backe backe kuchen

Backrezept für Rosinen-Brötchen

ZurückZurück zu BrötchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern 

Zutaten: Rosinen-Brötchen

500 g Weizenmehl (Typ 550)
42 g frische Hefe (1 Würfel)
200 ml leicht warme Milch
10 g Butter
2 Eigelb
1,5 TL Salz
2 TL Zucker
1 Pck. Rosinen


Dosenmilch

Zubereitung: Rosinen-Brötchen

Die Milch leicht erwärmen.

Alle Zutaten für den Teig außer Hefe in den Teigkneter geben (Butter in kleinen Flocken), die warme Milch zufügen. Wichtig ist dabei, dass die frische Hefe nicht direkt mit dem Salz in Kontakt kommt, darum alles leicht verrühren und zum Schluss die Hefe hinein bröseln! Auf kleine Stufe rühren lassen, bis ein glatter Teig entsteht (ca. 10-15 Minuten). Je nach der Qualität des Mehles, etwas Wasser oder Mehl hinzugeben. Der Hefeteig darf nicht kleben, darf aber auch nicht zu trocken sein.

Die Rosinen von Hand einkneten und den Teig für ca. 30-45 Minuten in einer Kunststoffschale mit Frischhaltefolie abgedeckt gehen lassen, bis er sich etwa verdoppelt hat.

Aus dem Teig kleine Rosinen-Brötchen formen und nochmals auf dem Blech für ca. 10-15 Minuten gehen lassen.

Dann die Rosinenbrötchen mit Dosenmilch einstreichen und im vorgeheizten Backofen bei (200°C Ober/Unterhitze - Umluft 180°C - Gas Stufe 3), für ca. 20-25 Minuten backen.

Tipp: Um die Luftfeuchtigkeit im Backofen hoch zuhalten, stellen sie einfach eine flache Schale (Suppenteller) mit kochendem Wasser auf den Backofenboden, wenn sie die Rosinenbrötchen in den Backofen schieben.

Name des Autors: Michael G.

ZurückZurück zu BrötchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern