backe backe kuchen

Backrezept für Sauerteig Grundrezept

ZurückZurück zu BrotrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern 

Zutaten: Sauerteig I

400 g Roggenmehl
400 ml Wasser, 40°C
100 g Sauerteig
350 g Roggenmehl
350 ml Wasser, 40°C

Zubereitung: Sauerteig I

Den Sauerteig erzeugen

1.-2. Tag:
100 g Roggenmehl mit 100 ml, 40°C warmen Wasser verrühren. Zudecken und 1-2 Tage bei 20-25°C ruhen lassen.

2-3 Tag:
Die gleiche Menge (100g Roggenmehl und 100 ml, 40°C warmen Wasser) hinzufügen, gut vermischen, zudecken und für 24 Stunden ruhen lassen.

3. Tag:
200 g Roggenmehl und 200 ml, 40°C warmen Wasser hinzufügen, gut vermischen und zugedeckt 24 Stunden lang ruhen lassen.

4. Tag:
Der Sauerteig sollte nun einen angenehmen säuerlichen Geruch haben, darf aber nicht nach Essig riechen und reicht je nach Rezept mindestens für ein Brot, wobei 100 g Sauerteig für die wesentlich schnellere Sauerteigvermehrung übrigbleiben.

Vorhandenen Sauerteig vermehren (z.B. 100g Sauerteig):
100g Sauerteig, mit 100g Roggenmehl und 100 ml Wasser gut mischen und 12-24 Stunden bei 20°C zugedeckt ruhen lassen.

Tipp: Sauerteig kann man bis zu 8 Tagen im Kühlschrank lagern. Für längere Lagerzeiten (bis zu 4 Wochen) muss man soviel Roggenmehl hinzufügen, bis der Sauerteig krümelig wird. Außerdem besteht auch die Möglichkeit, den fertigen Sauerteig portionsweise einzufrieren.

Name des Autors: Michael G.

ZurückZurück zu BrotrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern