backe backe kuchen

Dessert-Rezept für Rhabarber-Gratin

ZurückZurück zu DessertrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern 

Zutaten: Rhabarber-Gratin

500 g Rhabarber (gerüstet gewogen),
in Würfeln geschnitten
300 ml Rotwein
80 g Zucker
125 g Amaretti (die kleinen harten)
2 Eigelb
2 EL Zucker
100 ml Rahm

Zubereitung: Rhabarber-Gratin

Rhabarber mit dem Rotwein und dem Zucker weich kochen (der Rhabarber darf jedoch nicht zerfallen). Die Amaretti zerbröckeln und auf dem Boden einer aus gebutterten Gratinform verteilen. Rhabarber mit einer Schaumkelle gut abtropfen lassen und über die Amaretti verteilen. Den Rhabarbersud sirupartig einkochen lassen, dann zusammen mit dem Eigelb und 2 Esslöffel Zucker im Wasserbad zu einer dicklichen Creme aufschlagen. Vom Feuer nehmen und solange weiterrühren, bis die Creme abgekühlt ist. Rahm steif schlagen und unterziehen, über den Rhabarber verteilen. Den Backofen auf 250°C (Ober/Unterhitze) vorheizen und für ca. 10-15 Minuten in der Mitte des Backofens überbacken (bis die Creme braune Flecken hat). Den "Rhabarber-Gratin" warm servieren.

Name des Autors: Sabine Ahlers

ZurückZurück zu DessertrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern