backe backe kuchen

Backrezept für Batatenkuchen mit Pekannüssen

ZurückZurück zu KuchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern 

Zutaten: Batatenkuchen

100 g Weizenmehl (Type 405)
1 Prise Salz
40 g Kalte Butter
40 g Kaltes Schweineschmalz
1 EL Zucker
3 EL Eiswasser
5 EL Brauner Zucker
3 EL Weißer Zucker
1 1/2 EL Butter
1 Ei, leicht verquirlt
1 1/2 EL Vanilleessenz, naturreine
1/4 TL Salz
1/4 TL Zimt
1/4 TL Piment, gemahlen
1/4 TL Muskatnuß, frisch gerieben
1/4 TL Ingwer, gemahlen
350 g Batatenpüree
50 g Brauner Zucker
50 g Weißer Zucker
4 EL Heller Zuckerrohrsirup,
1 Ei
15 g Butter, zerlassen
1 TL Vanilleessenz, naturreine
1 Prise Salz
100 g Pekannußhälften

Zubereitung: Batatenkuchen

In einer Schüssel Mehl, Salz, Butter und Schweineschmalz vermischen. Das Fett mit zwei Messern unter das Mehl hacken, bis grobe Streusel entstehen und noch einige erbsengroße Stücke Fett zu sehen sind. Esslöffelweise das Eiswasser darüber träufeln und den Teig mit den Händen durchknetet, bis er zusammenhält. Der Teig lässt sich auch in der Küchenmaschine herstellen, darf dann jedoch nicht zu lange durchgeknetet werden, da er sonst zäh wird. Die letzten ein bis zwei Esslöffel Eiswasser mit den Händen unterarbeiten, um zu fühlen, wann der Teig die richtige Konsistenz hat. In Klarsichtfolie wickeln und für wenigstens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. (Durch das Kaltstellen lässt er sich leichter verarbeiten.)

Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer runden Teigplatte von etwa 25 Zentimeter Durchmesser ausrollen. Dann über Kreuz zusammenfalten, in einer 20 Zentimeter große Springform legen, in der Form auseinanderfalten und die Form mit dem Teig auskleiden. Überstehenden Teig abtrennen. Bei (200°C Ober/Unterhitze - Umluft 180°C - Gas Stufe 3) etwa fünf Minuten vorbacken, bevor man die Füllung darauf gibt, damit der Teig nicht durchweicht.

Für die Füllung den braunen und den weißen Zucker mit der Butter schaumig schlagen. Dann Ei, Sahne, Vanilleessenz und Gewürze unterheben. Das Batatenpüree hinzufügen und die Zutaten glattrühren. Für die Nußkruste in einer Schüssel den braunen und weißen Zucker mit den Zuckerrohrsirup verrühren. Ei, Butter, Vanilleessenz und Salz dazugeben und alles etwa eine Minute durchschlagen, bis die Masse schaumig ist. Die Pekannüsse unterrühren. Die Batatenfüllung in der mit Mürbeteig ausgekleideten Backform verteilen. Den Nusssirup darübergiessen und glattstreichen, damit die Füllung vollständig davon bedeckt ist.

Im vorgeheizten Backofen bei (160°C Ober/Unterhitze - Umluft 1145°C - Gas Stufe1-2) für ca. 100-110 Minuten backen, bis ein in die Mitte hineingestochenes Messer sauber wieder herausgezogen werden kann. Anmerkung: Für dieses Rezept können auch Bataten aus der Dose verwendet werden, doch dürfen sie nicht in Sirup eingelegt sein. Frische Bataten im Backofen garen und dann zu Püree verarbeiten.

Name des Autors: Annette G.

ZurückZurück zu KuchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern