backe backe kuchen

Backrezept für Bisquitrolle mit Erbeersahne

ZurückZurück zu KuchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern 

Zutaten: Bisquitrolle II

125 g Weizenmehl (Type 405) (gesiebt)
5 Eier
250 g Puderzucker (gesiebt)
3 El Wasser
1 Prise Salz
1 Tl abgeriebene Zitronenschale (Bio,unbehandelt)
Mark aus 1 Vanilleschote
2 Becher Sahne
2 Pck. Sahnesteif
2 Pck. Vanillin-Zucker
500 g Erdbeeren
2-3 El Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung: Bisquitrolle II

Das Eiweiß locker aufschlagen, bis es ungefähr das dreifache Volumen erreicht hat. 125 g Puderzucker dazugeben. Die Masse weiterschlagen, bis sie cremig und fest ist.

Eigelb und 3 El Wasser mit der halben Menge Mehl, 1 Prise Salz, abgeriebener Zitronenschale und Vanillemark glattrühren. Die Eigelbmasse mit der Eiweißmasse verrühren. Das restliche Mehl vorsichtig unterheben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Biskuitteig darauf verteilen und mit einer Palette glattstreichen. Den Teig im vorgeheizten Backofen auf der 2. Einschubleiste von unten bei (200°C Ober/Unterhitze - Umluft 180°C - Gas Stufe 3) etwa 10 Minuten backen

In der Zwischenzeit für die Füllung, Sahne mit Sahnesteif und Vanillin-Zucker steif schlagen. Die Erdbeeren waschen, putzen, in kleine Stücke schneiden. Unter die Sahne heben.

Ein Küchenhandtuch auf die Arbeitsfläche legen und mit 2-3 Esslöffel Puderzucker bestreuen. Dem Biskuit aus dem Backofen nehmen und die Ränder lösen. Dem Biskuit mit dem Backpapier abheben und mit der Teigoberfläche auf den Puderzucker legen. Das Papier vorsichtig abziehen und wieder auf den Teig legen, damit der Biskuit nicht austrocknet. Wenn das Biskuit abgekühlt ist, das Backpapier entfernen. Erdbeer-Sahne auf den Teig streichen. Teig mit Hilfe des Handtuchs quer wie einen Strudel aufrollen. "Biskuitrolle" Nach Belieben mit geschlagener Sahne bestreichen. Mit Sahnetupfern und Erdbeerstücken verzieren. und kurz vor dem Servieren in Scheiben schneiden.

Fertig ist die "Biskuitrolle mit Erbeersahne"!

Tipp: Man kann die Erdbeeren auch pürieren und unter die Sahne heben!

Name des Autors: Sabiene Ahlers

ZurückZurück zu KuchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern