backe backe kuchen

Backrezept für Ceylon-Kuchen

ZurückZurück zu KuchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern 

Zutaten: Ceylon-Kuchen

200 g Cashewnüsse
175 g ungeschälte Mandeln
6 Eier
200 g Puderzucker
200 g Zucker
2 EL Rosenwasser
1/2 TL gemahlener Koriander
1 Prise Zimt
1 Prise Nelkenpulver
1 Prise Salz
250 g kalifornische Rosinen
1 TL Backpulver
250 g Puderzucker
2 EL Orangensaft
einige Tropfen Rum-Aroma
Saft und geriebene Schale einer Zitrone

Zubereitung: Ceylon-Kuchen

Cashewnüsse und Mandeln im Mixer mahlen. Eier trennen, Eigelb mit Zucker und 200 g Puderzucker schaumig aufschlagen. Nüsse, Mandeln, Zitronensaft, Zitronenschale, Rosenwasser, Zimt, Koriander und Nelkenpulver zufügen. Eiweiß mit Salz zu steifen Schnee schlagen und abwechselnd mit Grieß locker und gleichmäßig unter den Teig heben. Zum Schluss Rosinen und Backpulver zufügen.

Teig auf einen mit Backpapier ausgelegtem Backblech, (das offene Ende mit einem gefalzten Streifen Alufolie schließen) streichen und im vorgeheizten Backofen bei (180°C Ober/Unterhitze - Umluft 165°C - Gas Stufe 2-3) für ca. 40 Minuten backen. "Ceylon-Kuchen" auf dem Backblech lassen und mit einer Glasur aus 250 g Puderzucker, Orangensaft und Rum-Aroma bestreichen. "Ceylon-Kuchen" nach Wunsch mit Rosinen verzieren. Ceylon-Kuchen noch warm in Rechtecke oder Rhomben schneiden und abkühlen lassen.

Name des Autors: Nicole D.

ZurückZurück zu KuchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern