backe backe kuchen

Backrezept für Frankfurter-Kranz

ZurückZurück zu KuchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern 

Zutaten: Frankfurter-Kranz

Frankfurter-Kranz:
200 g Butter
200 g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
1/2 Fläschchen Bittermandelöl
2 cl Rum
200 g Weizenmehl (Typ 405)
100 g Speisestärke
1/2 P Backpulver,
Butter zum Einfetten,
Semmelbrösel zum Ausstreuen.

Für Füllung und Verzierung:
1/2 l Milch
1 Prise Salz
30 g Zucker
1 P Vanille-Puddingpulver
250 g Butter
60 g Puderzucker
2-3 Essl. Rum
100 g Krokant
6 Cocktailkirschen

Kranzform

Zubereitung: Frankfurter-Kranz

Butter mit Zucker und Salz schaumig rühren, dann nach und nach die Eier und, wenn die Masse schaumig ist, Zitronenschale, Bittermandelöl und Rum zugeben.
Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen, auf den Teig sieben und alles gut unterrühren. In eine gefettete, mit Semmelbröseln ausgestreute Kranzform füllen und im auf 180° (Gas Stufe 2) vor geheizten Ofen auf der unteren Schiene in etwa 60 Minuten gar backen. Dann den Kuchen möglichst bis zum nächsten Tag ruhen lassen. Für die Creme etwas Milch abnehmen, den Rest mit Salz und Zucker aufkochen. Das Puddingpulver mit der kalten Milch verquirlen, dann unter Rühren in der heißen Milch aufkochen, anschließend im kalten Wasserbad abkühlen lassen. Die Butter mit dem Puderzucker schaumig rühren und löffelweise den Flammeri untermischen. Mit Rum abschmecken.
Den Kranzkuchen zweimal waagrecht durchschneiden, mit einem Teil der Creme bestreichen und wieder zusammensetzen. 2 Esslöffel der restlichen Creme in einen Spritzbeutel geben. Mit der übrigen Creme den Frankfurter-Kranz rundherum bestreichen und mit Krokant bestreuen. Die Oberfläche mit Cremetupfern verzieren und mit halbierten Cocktailkirschen belegen.



ZurückZurück zu KuchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern