backe backe kuchen

Backrezept für Hefe-Quark-Kuchen

ZurückZurück zu KuchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern 

Zutaten: Hefe-Quark-Kuchen

12 Stücke Hefe-Quark-Kuchen:

Für den Teig:
250 g Weizenmehl (Typ 405)
15 g Frischhefe
30 g Zucker
knapp 1/8 lauwarme Milch
1 Ei
1 Prise Salz
100 g zimmerwarme Butter
Mehl zum Bestäuben
Butter oder Margarine zum Einfetten

Außerdem:
75 g weiche Butter oder Margarine
60 g Zucker
Z Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei
Saft und abgeriebene Schale einer halben unbehandelten Zitrone
275 g Magerquark
1 EL Speisestärke
125 g Sultaninen
1 kleine Dose Aprikosen (425 ml Inhalt)

Springform (26cm)

Zubereitung: Hefe-Quark-Kuchen

Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hin= einbröckeln. Etwas Zucker darüberstreuen und mit etwas Milch und wenig Mehl vom Rand zum Vorteig verrühren. Mit einem Küchentuch bedecken und an einem warmen Platz in ca. 15 Minuten aufgehen lassen, bis der Vorteig Blasen wirft und deutlich an Volumen zugenommen hat. Den restlichen Zucker mit der übrigen Milch, dem Ei und der Prise Salz hinzufügen und die weiche Butter oder Margarine in Flöckchen auf dem Mehlrand verteilen. Alle Zutaten von der Mitte aus zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen dann so lange schlagen, bis er Blasen wirft und sich vom Schüsselrand löst. Hauchdünn mit Mehl bestäuben, wieder mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Platz aufgehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat und an der Oberfläche „wollig" aussieht. Den Teig nun mit schwach bemehlten Händen zusammendrücken, um die Gase entweichen zulassen. Dann auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche gründlich durchkneten. Eine Springform mit Butter oder Margarine sorgfältig einfetten, den Teig hineingeben und gleichmäßig dick ausrollen und, mit einem Küchentuch bedeckt, gehen lassen, bis der Belag fertig gestellt ist.

Dazu die Butter oder Margarine mit Zucker, Vanillezucker, Salz, Ei, Zitronensaft und Schale in eine Schüssel geben. Mit dem elektrischen Handrührgerät glatt verrühren, dabei nach und nach den Quark zufügen. Weiterschlagen, bis die Masse schön glatt und cremig ist. Die Speisestärke darüber sieben und unterrühren.
Die Sultaninen in einem Sieb unter heißem Wasser waschen und in einem Tuch trockenreiben. Mit einem Holzlöffel (nicht mit dem Elektrogerät) untermischen und die Masse auf dem Hefekuchen glatt verstreichen.
Aprikosenhälften Sieb abtropfen lassen (den Saft anderweitig verwenden) und mit Haushaltspapier gut trocken tupfen. Dann mit den Schnittflächen nach unten auf die Quarkcreme legen und den Kuchen auf die Mittelschiene des auf 200° (Gas Stufe 3) vor geheizten Backofens schieben. In 35-45 Minuten goldgelb und gar backen.
Den Hefe-Quark-Kuchen nach kurzem Ausdampfen auf einen Kuchendraht gleiten und aus-kühlen lassen. Dann möglichst ganz frisch servieren.



ZurückZurück zu KuchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern