backe backe kuchen

Backrezept für trentiner Osterpinza (italienisch)

ZurückZurück zu KuchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern 

Zutaten: Osterpinza - Springform

600g Weizenmehl (Typ 405)
30g Hefe
75g Zucker
1/4 l Milch lauwarm (frisch)
2 Eier (Bio, wegen den Geschmack)
1Prise Salz
1 Prise Muskatnuss (frisch gerieben)
1/2 abgeriebene Zitronenschale (Bio, unbehandel)
120g Butter weich
50g Zitronat fein gegehackt
10 Getrocknete, kleingehackte Feigen,
1 Schnapsglas Grappa

Zum Bestreichen
1Eigelb (Bio, wegen den Geschmack)

Zubereitung: Osterpinza - Springform

Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in die Vertiefung bröckeln und mit 1 El Zucker, knapp der
Hälfte der Milch und etwas Mehl zu einem Vorteig verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen. Nun den Vorteig, Eier, restlichen Zucker, Salz, Muskatnuss und Zitronenschale verrühren und mit der restlichen Milch, der Butter und Zitronat und Feigen in die Schüssel geben. Alles gut verkneten und den Teig so lange schlagen, bis er sich vom Schüsselrand löst und Blasen wirft. Den Teig an einem warmen Platz zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.
Den Osterpinza-Teig in drei gleichgrosse Kugeln formen und diese nebeneinander in eine eingefettete Springform (26 cm Durchmesser) setzen. Nochmals 25 Minuten gehen lassen. Die Osterpinza mit Eigelb bestreichen und bei 220 Grad (Ober/Unterhitze) auf mittlerer Schiene ca. 30 bis 40 Minuten (ja nach Backofen) goldbraun backen.
Osterpinza auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Fertig ist die Osterpinza!

Name des Autors: Agata W.

ZurückZurück zu KuchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern