backe backe kuchen

Backrezept für Rosenkuchen mit Äpfeln

ZurückZurück zu KuchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern 

Zutaten: Rosenkuchen - Springform

Für den "Rosenkuchen mit Äpfel":
100g Weizenmehl (Typ 405)
30 g Quark
2 EL Milch
1 Prise Salz,
2 EL Sonnenblumenöl
20g Zucker
abgeriebene Schale einer viertel unbehandelten Zitrone
2 TL Backpulver
Mehl zum Ausrollen
10g Butter zum Bestreichen

Außerdem:
10g Zucker.
1/2 TL gemahlener Zimt
2 kleine säuerliche Äpfel
2 EL Korinthen
2 EL gehackte Mandeln
Butter zum Einfetten,
Kondensmilch zum Bestreichen

Zubereitung: Rosenkuchen - Springform

Den Quark mit Milch, Salz, Öl, Zucker und abgeriebener Zitronenschale gut verrühren. Das Mehl mit Backpulver mischen und etwa zur Hälfte darüber sieben. Gründlich unterrühren.
Das restliche Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und mit dem Teig verkneten. Diesen auf der schwach mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu einem etwa 30 mal 40 cm großen Rechteck ausrollen. Die Butter schmelzen, aber nicht erhitzen und den Teig damit bestreichen. Zucker und Zimt mischen und darüberstreuen. Die Äpfel schälen, entkernen und in Streifchen raspeln. Ebenfalls auf dem ausgerollten Teig verteilen. Die Korinthen in einem Sieb unter heißem Wasser waschen, trockenreiben und gemeinsam mit den Mandeln über die Äpfel streuen. Den Teig von der längeren Seite her aufrollen, in zehn gleich-lange Stücke schneiden und diese nebeneinander in eine gefettete Kleinspringform (Durchmesser etwa 14 cm) stellen. Die Oberflächen mit Kondensmilch bestreichen und den Kuchen auf der zweiten Schiene von unten im 180-200° (je nach Backofen) heißen Backofen etwa 35 Minuten backen. In der Form kurz ausdampfen lassen und zum Auskühlen auf einen Kuchendraht gleiten lassen.



ZurückZurück zu KuchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern