backe backe kuchen

Backrezept für Saarländischer Abbeldatsch-Kuchen

ZurückZurück zu KuchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern 

Zutaten: Saarländischer Abbeldatsch-Kuchen

250 g Weizenmehl (Type 405)
21 g frische Hefe (1/2 Würfel)
125 ml Milch, lauwarm
40 g Zucker
1 Prise Salz
40 g Butter
1 1/2 kg Äpfel
1 EL Wasser
1 Eigelb

Springform

Zubereitung: Saarländischer Abbeldatsch-Kuchen

Hefeteig:
2/3 des Mehls in eine Schüssel sieben, in der Mitte eine Mulde eindrücken und die Hefe darin zerbröseln. Mit wenig Zucker und lauwarmer Milch zu einem Vorteig verrühren und aufgehen lassen. Anschließend mit den restlichen Teigzutaten verarbeiten, zudecken und gehen lassen.

Abbeldatsche = Apfelkompott:
Äpfel waschen, schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und mit dem Wasser bei schwacher Hitze weich dünsten. Anschließend durch ein Sieb streichen.

Backen:
Eine Springform fetten, mit drei Vierteln des Teigs auslegen und einen Rand hochziehen. Das Apfelmus auf den Teig geben, glattstreichen. Den Rest des Teigs ausrollen, Streifen ausradeln, gitterförmig auf das Apfelmus legen und mit Eigelb am Rand befestigen. Die Teigstreifen mit Eigelb bestreichen und den "Abbeldatsch-Kuchen" im vorgeheizten Backofen bei (170°C Ober/Unterhitze - Umluft 160°C - Gas Stufe 2) für ca. 30-40 Minuten backen. Den "Abbeldatsch-Kuchen" in der Form erkalten lassen.

Name des Autors: Sabine Ahlers

ZurückZurück zu KuchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern