backe backe kuchen

Backrezept für Belgischer Schokoladenkuchen

ZurückZurück zu KuchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern 

Zutaten: Schokoladenkuchen V

300 g Weizenmehl (Type 405)
300 g Zucker
125 g Butter
100 g Kakaopulver
200 g Kefir
100 g Kokosflocken
200 ml Wasser, heiss
1Pck.Vanillezucker
200 g Bitterschokolade
200 g Sahne
Schlagsahne

Zubereitung: Schokoladenkuchen V

Kakao und heißes Wasser in die Schüssel geben und mit dem Schneebesen durchschlagen. Abkühlen lassen.

Im Topf die Butter auf kleiner Flamme schmelzen lassen. In einer Schüssel die Butter und den Zucker mit dem Schneebesen schaumig schlagen.

Die Eier aufschlagen, dabei das Eiweiß in eine Schüssel und das Eigelb in die andere Schüssel geben. Eigelb mit dem Schneebesen verrühren. Den aufgelösten Kakao dazugeben und das Mehl ein sieben. Salz, Vanille, Backpulver und Kefir zugeben und alles gut verrühren. Das Eiweiß zu Eischnee schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Den Teig in zwei gefettete Formen (rund, flach) füllen und im vorgeheizten Backofen bei (200°C Ober/Unterhitze - Umluft 180°C - Gas Stufe 3) für ca. 30 Minuten backen.

Schokolade in einen Topf geben und in eine Pfanne mit kochendem Wasser auf den Herd stellen. Rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist, vom Herd nehmen und die Sahne dazu gießen. Den ersten Kuchen auf die Platte stürzen. Ein drittel der Schokoladencreme darauf streichen und mit den Kokosflocken bestreuen. Den zweiten Kuchen auf den ersten stürzen. Die restliche Schokoladencreme rundum verstreichen. Den Kuchen in den Kühlschrank stellen.

Kurz vor dem Servieren die Schlagsahne auf den Kuchen geben.

Name des Autors: Annette G.

ZurückZurück zu KuchenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern