backe backe kuchen

Rezept für Carambola-Chutney

ZurückZurück zu MarmeladenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern 

Zutaten: Carambola-Chutney

2 Tassen feingehackte unreife Carambolas (Sternfrucht)
(oder unreife Mangos)
1 El gobes Salz
2 El Cayennepfeffer
1 TL Kurkuma
3/4 TL gemahlenes Asafoetida
1/2 TL gemahlene Bockshornkleesamen
1/2 Tasse leichtes Sesam- oder Pflanzenöl
1 TL schwarze Senfsamen

Zubereitung: Carambola-Chutney

Die Carambolas fein hacken und mit dem Salz in eine Schüssel geben, miteinander vermengen und beiseite Stellen. Cayennepfeffer, Kurkuma, Asafoetida und Bockshornkleesamen in eine kleine Schüssel geben und bereitstellen. Öl in einem Topf erhitzen und Senfsamen hineingeben. Einen Deckel oder Spritzschutz bereithalten, da die Samen hochspritzen. Sobald dies aufhört, die gemahlenen Gewürze zugeben, einmal kurz umrühren und sofort das Carambola Fruchtfleisch hinzufügen. Auf mittlerer Hitze die Carambola Masse unter Rühren kochen lassen, bis sie eindickt und sich das Öl absetzt (ca. 10 Minuten). Das Chutney soll während der ganzen Kochzeit brodeln, gegebenenfalls die Hitze abstimmen. Damit es nicht anbrennt, muss das Carambola-Chutney ständig umgerührt werden. In vorher ausgekochte Gläser das Carambola-Chutney abfüllen und sofort fest verschließen. Dieses Carambola-Chutney kann sofort gegessen werden.

Tipp: Das Carambola-Chutney ist ein sehr scharfes, würziges Chutney aus Carambola-Früchten, das traditionsgemäß zu Reis, Joghurtgerichten oder Nudeln gegessen wird. Es schmeckt es auch sehr gut zu Broten. Es ist ebenfalls eine perfekte Beilage zu allen milden Mogul-Gerichten. Zur Abwechslung kann man statt Carambolas auch unreife Mangos verwenden. Ergibt ca. 1/2 Liter

Name des Autors: Agata W.

ZurückZurück zu MarmeladenrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern