backe backe kuchen

Backrezept für Anis-Pistazien-Rauten

ZurückZurück zu WeihnachtsrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern 

Zutaten: Anis-Pistazien-Rauten

3 Tl. Anissamen
100 g Zitronat
100 g Pistazienkerne
4 Eier (Gew.-Kl. 2)
4 El. Orangenlikör
400 g Puderzucker; gesiebt
100 g Mehl
30 g Speisestärke
2 El. Zitronensaft
1 Eiweiß

Zubereitung: Anis-Pistazien-Rauten

1/3 vom Anis im Mörser zerstoßen, Zitronat fein hacken. Pistazienkerne in der Mandelmühle mahlen. Eier, Likör, die Hälfte des Puderzuckers und gestoßenen Anis mit den Quirlen des Handrührers schaumig schlagen. Mehl, Speisestärke, die Hälfte des Zitronats und Pistazien untermischen. Den Teig mit einer angefeuchteten Palette gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C (Ober/Unterhitze) auf der 2. Einschubleiste von oben 14-17 Minuten backen (Gas 2, Umluft160 Grad). Inzwischen den restlichen Puderzucker mit Zitronensaft und Eiweiß halbsteif schlagen. Restliches Zitronat und Anis unterschlagen. Den Teig nach dem Backen noch heiß damit bestreichen. Die Anis-Pistazien-Rauten Auf einem Kuchengitter auskühlen und fest werden lassen. Danach die Anis-Pistazien-Rauten erst in etwa 4 cm breite Streifen, dann in Rauten schneiden. Sie halten sich 2 bis 3 Wochen.

Name des Autors: Sabiene Ahlers

ZurückZurück zu WeihnachtsrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern