backe backe kuchen

Backrezept für Pflastersteine

ZurückZurück zu WeihnachtsrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern 

Zutaten: Pflastersteine

Pflastersteine - Weihnachtsgebäck:

350 g heller Honig
100 g Zucker
50 g Butter
25 g Orangeat
500 g Weizenmehl (Type 405)
75 g gehackte Mandeln
abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone,
1 TL Lebkuchengewürz (Fertigmischung),
10 g Pottasche
3 EL Rosenwasser (gibt es in der Apotheke)
Margarine zum Einfetten
Mehl zum Formen
Hagelzucker

Zubereitung: Pflastersteine

Honig und Zucker mit der Butter unter Rühren schmelzen. In eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
Das Orangeat ganz fein hacken. Zusammen mit dem Mehl, den Mandeln, der Zitronenschale, dem Lebkuchengewürz und der in Rosenwasser aufgelösten Pottasche mit den Knethaken des Handrührgeräts unter die Honigmischung kneten. Den Teig mit einem Tuch bedeckt mindestens 2, besser noch 3 bis 4 Tage bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
Dann ein Backblech einfetten. Mit bemehlten Händen aus dem Teig 2 cm dicke Rollen formen, in 2 cm dicke Scheiben schneiden, zu Kugeln formen und diese etwas zusammendrücken. Dann die Oberseiten in den Hagelzucker drücken und die Pflastersteine auf das Blech setzen. In dem auf 180° (Gas Stufe 2) vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 15 Minuten backen.
Die Pflastersteine einige Tage an der Luft aufbewahren, damit sie weich werden. Hinweis: Ganz korrekt müssten immer 4 Kugeln vor dem Backen zusammengedrückt und mit einem Streifen Alufolie zusammengehalten werden. Dann erinnern sie an das mittelalterliche Straßenpflaster, von dem sie den Namen haben.

Tipp: Die Pflastersteine-Kekse zusammen mit Zitronen- oder Orangenschalen aufheben, dann bekommen sie ein ganz besonderes Aroma.



ZurückZurück zu WeihnachtsrezepteDruckenRezept DruckenSpeichernRezept Speichern